Rules of the Game

SCHRITT 1
Performer*innen, die an INTERNATIONAL NOTICE teilnehmen wollen, antworten auf den Open Call.

SCHRITT 2
Die infrage kommenden Performances nehmen an einer Verlosung Teil, um  voreingenommenes Kuratieren zu vermeiden. Drei Performances werden ausgewählt.

SCHRITT 3
Jeder Performance werden zwei Autoren zugeteilt. Der/die erste ist ein/eine Performance-Macher*in aus der Freien Szene Berlin und arbeitet in ähnlichen Bereichen, wie die betreffende Performance. Der/die Zweite ist Mitglied der Öffentlichkeit mit einer thematischen Verbindung zur Arbeit.

SCHRITT 4
Die beiden Autor*innen erhalten Pressekarten für ihre Performance. Wenn sie wollen, können sie die Performance gemeinsam besuchen, als eine Art, Autor*innen „Date“.

SCHRITT 5
Die beiden Autor*innen schreiben jeweils eine Reaktion von ungefähr 500 Worten gemäß den für die Pilotphase des Projekts entwickelten Kriterien. Sie arbeiten mit einem/er Lektor*in zusammen, um sicherzustellen, dass sie mit ihrem Text zufrieden sind und dass der Text den Projektkriterien entspricht.

SCHRITT 6
Die Performance-Macher*innen erhalten die beiden Texte. Wenn alle zufrieden sind, werden die beiden Texte übersetzt (entweder vom Englischen ins Deutsche oder umgekehrt) und auf der Webseite veröffentlicht.

SCHRITT  7
Die Performance-Macher*innen schreiben ihren Text von ebenfalls etwa 500 Worten. Auch sie arbeiten mit einem/r Lektor*in zusammen.

SCHRITT 8
Der Text der Performance-Macher*innen wird übersetzt und auf der Webseite veröffentlicht, was den Prozess der Performance Triangulation vervollständigt.