Open Call

INTERNATIONAL NOTICE + Theaterscoutings Berlin: Season of Performance Writing #2

Schreiben über Performing Arts
Oktober-Dezember 2018

OPEN CALL FÜR TEILNEHMER*INNEN

A Season of Performance Writing ist eine Serie praktischer Schreibworkshops für alle, die interessiert sind am Schreiben, an Performing Arts und am Schreiben über Performing Arts. Die Teilnehmenden sind zu Probenbesuchen von vier unterschiedlichen Produktionen der freien Szene Berlins eingeladen. Nach der Vorstellung werden mit Hilfe von kurzen Schreibübungen Gedanken gesammelt und sortiert. Die Sitzungen werden durch zwei längere, vertiefende Workshops ergänzt, um eigene Schreibkompetenzen weiterzuentwickeln, Ideen der Performance zu befragen und aus einer neuen Perspektive zu schreiben. Es wird auch Platz für individuelles Feedback geben. Die Sitzungen finden auf Englisch statt, und werden von Richard Aslan und Louise Trueheart von INTERNATIONAL NOTICE geleitet, deren gemeinsame Erfahrungen das Machen von Performing Arts, Choreographie, Schreiben und Redigieren einschließt.

A Season of Performance Writing ist ein Angebot von INTERNATIONAL NOTICE und THEATERSCOUTINGS BERLIN. INTERNATIONAL NOTICE ist ein von Künstler*innen geleitetes Projekt, das ein sich permanent entwickelndes Archiv aus originellen, kritischen Antworten auf die freie darstellende Künste Berlins generiert. In Zusammenarbeit mit über 30 Kooperationspartner*innen öffnet THEATERSCOUTINGS BERLIN einen Weg zur freien Szene in Berlin mit unterschiedliche Formaten – Künstler*innengespräche und Einführungen, Workshops, Touren oder Probenbesuche.

Die Teilnahme an der kompletten Serie kostet 150 € und beinhaltet den Besuch aller 4 Vorstellungen sowie zwei längere Schreibwerkstätten. Bis zum 24. Oktober ist die Teilnahme zum Early-Bird Preis von 125 € zu haben.
(Preise inklusive Mwst.) 
Alle Vorstellungen und Werkstätten finden am Abend statt.

Mehr Informationen und Reservierung unter: international.notice@gmail.com international.notice@gmail.com

PROGRAMM

Mittwoch, 31. Oktober 2018
Ort: Sophiensæle, Sophienstraße 18, 10178 Berlin Mitte (U-Bhf. Weinmeisterstraße)

PERVASIVE MAGNETIC STIMULI
von Margrét Sara Guðjónsdóttir

Sich auf das kollektive Unbewusste nach C.G. Jung beziehend, zielt diese Performance darauf ab, eine Ebene zu offenbaren, in der wir alle durch energetische Kräfte verbunden sind, die um uns herum, in uns und zwischen uns fließen.

Mittwoch, 07. November 2018
Ort: Agora Rollberg, Am Südhaus 2, 12053 Berlin Neukölln (U-Bhf. Rathaus Neukölln)

WORKSHOP #1

Dienstag, 20. November, 2018
Ort: Sophiensæle, Sophienstraße 18, 10178 Berlin Mitte (U-Bhf. Weinmeisterstraße)

THE PRICE IS RIGHT
von Cécile Bally

Ein choreographischer Albtraum und eine Studie des Supermarktes - das ultimative Symbol des Konsums - The Price is Right stellt eine ideale Überlebenszone dar - eine letzte Zuflucht, gefüllt mit Jingles, Diebstahl und Apokalypse.

Mittwoch, 21. November, 2018
Ort: Sophiensæle, Sophienstraße 18, 10178 Berlin Mitte (U-Bhf. Weinmeisterstraße)

THE EMERGENCY ARTIST: FIVE STUDIES ON A STATE OF EMERGENCY
von Public in Private/Clément Layes

Ein choreografisches Fest des Scheiterns und eine symbolische Darstellung existenzieller Versagensängste, die Artistik, Slapstick und akrobatische Kunst vereint.

Dienstag, 27. November, 2018
Ort: District Berlin, Bessermerstraße 2, 12103 Berlin Tempelhof-Schöneberg (S-Bhf. Südkreuz)

CHOROS
von Moritz Majce + Sandra Man

Choros befasst sich mit den Fragen des Zusammenseins, mit der Entstehung von Kreisen und dem Teilwerden eines größeren, nicht-menschlichen Kreislaufs. Es ist eine Raumchoreografie, die irgendwo zwischen Installation und Performance anzusiedeln ist.

Mittwoch, 05. Dezember, 2018
Ort: Agora Rollberg, Am Südhaus 2, 12053 Berlin Neukölln (U-Bhf. Rathaus Neukölln)

WORKSHOP #2

INTERNATIONAL NOTICE ist als eine Arbeitsgruppe aus How Do We Work It entstanden, eine Initiative von Berliner Choreograph*innen für Begegnung, Sprechen und Reflexion von Arbeitsbedingungen der zeitgenössischen Kunst in Berlin.

THEATERSCOUTINGS BERLIN öffnet einen Weg zur freien Szene in Berlin. In Zusammenarbeit mit über 30 Kooperationspartner*innen bietet Theaterscoutings ein monatlich wechselndes Programm an. Es finden Künstler*innengespräche und Einführungen, Workshops und Formate wie Jamsessions oder Probenbesuche statt.